Kua Myrrhe

18,90 

63,00  / 100 g

Herkunft: Jemen / Sokotra
Stammpflanze: Commiphora Kua
Duftnote: balsamisch-süß

Wirkung: entspannend, klärend, vertiefend, beseelend und tröstend

Wir bieten Dir hier Kua-Myrrhe (Commiphora Kua) aus Sokotra, die eine Rärität unter den Räucherwerken und eine Besonderheit für Liebhaber seltener Räucherstoffe darstellt. Wir erhalten das Harz über befreundete Händler aus Sokotra, die alle Auflagen zum Schutze der Baumbestände erfüllen. Seit Jahrtausenden werden Myrrhe heilende Eigenschaften zugesprochen. Sie zählt zu den beliebtesten Räucherharzen und kann sowohl alleine geräuchert werden, als auch eine persönliche Räuchermischung abrunden. Kua-Myrrhe besitzt ein vielschichtiges, balsamisch-süßes Aroma. Ihre leichte Süße erinnert an Karamell und getrocknete Früchte. Beim Räuchern vermittelt die Kua-Myrrhe ein Gefühl der Wärme und Geborgenheit.

Zum Schutze der feinen Wirkstoffe und zur Erhaltung des Aromas erfolgt der Versand in einer wiederverschließbaren Zip-Tüte.

 

0.15Diese Myrrhe stammt von Wildsammlungen auf Sokotra. Sie ist zu 100% naturrein, handverlesen und von höchstem Reinheitsgrad. Myrrhe ist ein aromatisches Gummiharz aus der Familie der Balsambaumgewächse. Seit Jahrtausenden werden Myrrhe heilende Eigenschaften zugesprochen. Myrrhe hat sehr segnende, erdende und tröstende Eigenschaften beim Verräuchern. Sie zählt zu den beliebtesten Räucherharzen und ist fester Bestandteil der berühmtesten Räuchermischungen, wie dem altägyptischen Kyphi. Sie können die Myrrhe sowohl alleine räuchern, als auch eine persönliche Räuchermischung abrunden. Der Geruch ist erwärmend, leicht erdig und würzig.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie Sie Myrrhe räuchern können.

Für ein intensives Geruchserlebnis verwenden Sie am besten Räucherkohle. Dazu brauchen Sie eine feuerfeste und mit Sand gefüllte Schale in die Sie das angezündete Kohlestück legen. Verwenden Sie hierfür geruchsarme und selbstzündende Kohle. Wenn die Räucherkohle vollständig durchgezündet ist, legen Sie das Myrrhe-Harz mit Hilfe einer Pinzette auf die Kohle. Sie können ganze Myrrhestücke verwenden oder die Myrrhe zuvor in einem Mörser zerkleinern. Beachten Sie, dass Sie mit dieser Methode eine intensive Geruchs-, aber auch eine starke Rauchentwicklung haben. Unsere Empfehlung ist die Verwendung eines Weihrauchbrenners, auch Stövchen genannt. Das Räucherwerk wird hierbei nicht verbrannt, sondern die ätherischen Öle werden durch die aufsteigende Wärme gelöst und verdampfen. Das Resultat ist eine äußerst reine Geruchsnote. Legen Sie dazu ein paar kleine Stücke Myrrhe-Harz auf das vorgesehene Sieb und stellen Sie ein Teelicht darunter. Bestenfalls ist das Sieb höhenverstellbar, so können Sie die Intensität des Räucherwerks ganz einfach selbst regulieren.

Eine weitere Möglichkeit ist das Räuchern auf dem Herd – einfach und ohne großen Aufwand. Legen Sie etwas Alufolie auf den heimischen Herd, oder nutzen Sie einen Metallteller. Verteilen Sie ein paar Myrrhestücke darauf und schalten Sie den Herd auf kleiner Stufe an. Wie beim Weihrauchbrenner verdampfen bei dieser Methode die ätherischen Öle der Myrrhe und ein angenehmer Duft breitet sich aus.

Als Spezialist für traditionelle Räucherwaren liegt uns Qualität besonders am Herzen. Daher stehen wir mit unserer Marke Farbenwald für hochwertiges Räucherwerk aus aller Welt. Da die Beschaffenheit von Naturprodukten variiert und Gerüche subjektiv empfunden werden, wenden Sie sich jederzeit gerne an uns, sollten Ihre Erwartungen einmal nicht erfüllt werden.